Höhenarbeitshelm PS53 - PW Endurance für Höhenarbeiten - weiß

Farbe: weiß
Material: ABS Kunststoff
Hersteller: Portwest
Artikelzustand: Neu
Artikelnummer: PS53WHR

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Verfügbarkeit: Auf Lager

22,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
Portwest
CE-Zertifikat

CE-Kennzeichnung

Alle unsere Produkte sind geprüft und zertifiziert.

Artikelbeschreibung
Details

PW Height Endurance Schutzhelm PS53 für Höhenarbeiten

- CE-CAT III - Leicht und robust - Speziell für Arbeiten in der Höhe - Elektrische Isolierung bis 1000Vac oder 1500Vdc (EN 50365) - textile 6 Punkt Aufhängung - Drehrad zur Größenverstellung - Warnschutzfarbe für mehr Sichtbarkeit bei Tageslicht - inklusive Kinnriemen enthalten - Kompatibel mit PW42 und PS42 Clip-on Kapselgehörschutz - Kompatibles Zubehör erhältlich

Produktinformation

Speziell für Arbeiten in der Höhe entwickelt ist dieser Helm leicht und ohne Schirm für ein uneingeschränktes Sichtfeld. ABS-Schale und textiles 6- Punkt-Gurtband sowie Drehrad-Verschluß von 52-63cm verstellbar. Inklusive Schweißband, 4-Punkt-Kinnriemen (Y-Form) und weicher Kinnschale aus Gummi.

Kopfschutz

Unsere schnell wachsende Kopfschutzproduktpalette bieten unseren Kunden durch die Kombination der aktuellsten Modelle und Normen in Kopfschutz unabhängig von Job oder Standort das passende. Eine große Auswahl an kompatiblem Zubehör ist ebenfalls verfügbar. Eine vollständige Erläuterung der Funktionen und Leistungen sind aufgeführt, um Ihnen dabei zu helfen, eine fundierte Wahl zu treffen.

PSA

Die Portwest Kopfschutzkollektion hat die aktuellsten Standards, um ein Höchstmaß an Schutz zu bieten. Darüber hinaus bietet leichte und komfortable PSA ein angenehmes Tragen auch bei langen Betriebsstunden. Ihre Sicherheit ist unser Auftrag!

Normen

EN 50365 Class:0 ANSI/ISEA Z89.1 TYPE I (Class E - LT (optional)) EN 397 (-30C/+50C )


Informationen zu unseren Schutzhelmen

Bei allen Arbeiten oder Tätigkeiten, bei denen durch herabfallende, umfallende oder fortgeschleuderte Gegenstände, durch pendelnde Lasten und durch Anstoßen an Hindernissen Kopfverletzungen auftreten können, sind Schutzhelme zu tragen...

Allgemeine Richtlinien

Schutzhelme für Bau, Industrie sowie Spezialmodelle und Anstoßkappen, die zur Abwehr von Risiken am Arbeitsplatz dienen, müssen innerhalb der EU die Voraussetzungen der EU-Richtlinien 89/686/EWG Kategorie II bzw. Kategorie III und deren Anhänge II und III erfüllen. Dafür sind neben den zu prüfenden Schutzhelmen unter anderem technische Fertigungsunterlagen, EG-Konformitätserklärung zur Anbringung der CE-Kennzeichnung und der EG-Baumusterprüfbescheinigung, deren Prüfungsgrundlage für Schutzhelme die EN 397 und für Anstoßkappen die EN 812 ist, bei einem anerkannten Prüfungsinstitut einzureichen.

Bei Schutzhelmen der Kategorie III ist eine Qualitätssicherung für das Endprodukt (Artikel 11 A) einzuführen. Die Anforderungen sind im Einzelnen in den für Industrieschutzhelme und Anstoßkappen geltenden europäischen Normen EN 397 und EN 812 sowie in der Kurzinformation “Persönliche Schutzausrüstung” des HVBG nachzulesen. Ein Schutzhelm mit 1000 V Kennzeichnung (Elektrikerhelm) kann nur nach EN 50365 zertifiziert und muss mit dem Zeichen "Doppeldreieck" gekennzeichnet sein. Die Zusatzprüfung "elektrische Isolierung" nach EN 397 gilt nur bis 440 V AC.

Schutzwirkung

Die Schutzwirkung des Schutzhelmes beruht auf seiner Stoßdämpfung durch elastische und plastische Verformung und seine Durchdringungsfestigkeit gegen spitze und scharfe Gegenstände. Hinzu kommen Flammwidrigkeit und elektrischer Durchgangswiderstand, bei Bolzensetzerhelmen die Durchschussfestigkeit.

Material

Helmschalen werden aus Thermoplasten oder Duroplasten hergestellt. Die Auswahl der Helme bezüglich der Werkstoffe ist abhängig von den Einsatzbedingungen. Es sind unter anderem zu berücksichtigen: Hitzeeinwirkung, Kälteeinwirkung, hohe mechanische Beanspruchung, chemische Einflüsse.

Der Unterschied zwischen den thermoplastischen und duroplastischen Werkstoffen besteht darin, dass Thermoplaste unter Temperatureinwirkung ihre Eigenschaften verändern, während Duroplaste geringe oder keine Veränderungen zeigen. In Zweifelsfällen sind Duroplasthelme vorzuziehen.

Tragedauer von Schutzhelmen

Durch einen länger als 10 Jahre andauernden Praxistest durch Freibewitterung wurde belegt, dass die Tragedauer eines Schutzhelmes im Wesentlichen vom Material beeinflusst wird. Die Aussage, dass bei Schutzhelmen aus duroplastischen Kunststoffen die Tragedauer nur durch mechanische Beschädigung begrenzt wird, hat sich als falsch erwiesen. So sollten Schutzhelme u.a. aus UV-stabilisiertem Polyethylen und ABS nach vier Jahren, aus Phenol-Textil- Kunstharz nach fünf Jahren und Schutzhelme aus glasfaserverstärktem Polyester bzw. Polycarbonat nach 10 Jahren ausgetauscht werden (Höchstdauer). Hochwertige Helme aus Polyethylen und ABS aus unserem Programm erfüllen selbst nach fünf Jahren noch die Anforderungen der EN 397 Anhang B (u.a. Stoßdämpfung und Durchdringung). Das bedeutet eine zusätzliche Sicherheitsreserve. In jedem Fall gilt: Nach einem starken Aufschlag darf ein Schutzhelm nicht mehr benutzt werden.

Zusatzinformation
Zusatzinformation
Lieferzeit 3-5 Werktage
Hersteller Portwest
Größe verstellbar 56-63cm
Farbe weiß
Kundenmeinungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Versand
Liefer- und Versandkosten

Liefer- und Versandkosten

Zuletzt aktualisiert: 14. März 2017



Der Paketversand innerhalb Deutschland erfolgt mit unserm Partner DHL oder DPD mit lückenloser Sendungsverfolgung mit einer Tracking-ID.
Bei Zahlungseingang bis spätestens 14:00 Uhr geben wir vorrätige Ware (in der Regel) noch am selben Werktrag in den Versand. Die Lieferzeit beträgt meist 1 - 2 Werktage.

Der Versand ins Ausland mit DPD ist für folgende Länder verfügbar:

Österreich, Belgien, Niederlande oder Luxemburg (Versandkosten betragen 14,90 €)